Humoralmedizin

Ziel der Naturheilkunde ist es, das innere Gleichgewicht wiederherzustellen. Die Ressourcen, Selbstheilungskräfte zu fördern und so Gesundheit, Lebensfreude und Lebenskraft zu steigern.

Jeder einzelne von uns trägt die Lebenskraft in sich.

two clear glass bottles with liquids

Es macht den Menschen möglich, sein Leben zu gestalten.
In der TEN wird jeder Mensch mit seiner individuellen Konstitution angeschaut. Man bekämpft in erster Linie nicht Symptome, sondern versucht, Krankheiten an der Wurzel zu packen oder vorzubeugen.

Die vier Grundelemente Luft, Feuer, Erde und Wasser werden als Wirkprinzipien verstanden, die im Körper durch die vier Wirkprinzipien Sanguis, Cholera, Melancholera und Phlegma mit den Qualitäten warm und kalt sowie feucht und trocken vertreten werden. Deren Balance ist wichtig für unsere Gesundheit. Diese Prinzipien beeinflussen die Konstitution und die Krankheitsanfälligkeit eines Menschen.

Diagnostik ist wichtig für:

  • Naturheilkundliche Arzneimittel zu bestimmen
  • Temperament und die Entgleisung (Krankheit) festzustellen
  • Aktuelle, chronische oder genetische Dispositionen zu erkennen und dann gezielt das Ungleichgewicht zu balancieren

Manuelle und visuelle Untersuchungen: Bindegewebe, Hautbild und Körperstatik geben Aufschluss über Schwachstellen und Verklebungen

Irisdiagnose: Wie der Körper und das Immunsystem funktioniert und reguliert, sieht man aufgrund von Zeichen auf der Iris, geben Hinweise auf eine mögliche Krankheitsveranlagung; zeigt, auch wie der Körper Stoffwechselfunktionen reguliert.

Zungendiagnose: Organzonen und deren Belag auf der Zunge können hinweisend auf die Organfunktion sein

Pulsdiagnose: Die Qualität des Pulses weist auf körperliche Disharmonien, Blockaden oder Krankheiten hin.

Reflexzonendiagnostik: Hinweis gebend auf Störungen innerer Organe und Organsysteme

Antlizdianostik: Hautbereiche im Gesicht zeigen auf ein Mineral-Salz-Mangel hin